Die Geschichte der Bad Bulls

Umzug Bad Bulls 

Gegründet wurde unsere Guggenmusik im Jahr 1998 unter dem Namen "Red Bulls". 17 Gründungsmitglieder, ein Zusammenschluss aus den Holzertrommlern und der Narrenmusik des Musikvereins Güttingen, bereicherten ab diesem Jahr im roten Kuh Kostüm die Güttinger Fasnet.

Doch auch ausserhalb der Dorfgrenzen machten wir uns schon bald einen Namen als Stimmungs- und Partymacher. Neben Auftritten in der Schweiz, in Österreich oder Frankreich spielten wir z.B. schon in Augsburg, Heidelberg oder Rastatt.

Unser Bullemääntig, der erstmals im Jahr 2001 stattfand, ist inzwischen aus der Fasnet hier in der Region kaum mehr wegzudenken und lockt jedes Jahr Guggenmusiken aus ganz Süddeutschland und dem nahen Ausland zu uns in die Buchenseehalle.

Im Jahr 2004 erfolgte die Umbenennung in "Bad Bulls", da der Hersteller eines Energie Drinks aus Österreich befürchtete, dass man beim Namen Red Bull erst an unsere Guggenmusik denkt (zurecht) und erst nach längerem überlegen an einen Drink, den man mit Wodka mixen kann...

Am 31.10.2008 feierten wir unser 10 jähriges Bestehen mit einer großen Party. Eine der Hauptattratkionen war dabei das Bull Riding. Doch wir Bad Bulls sind nicht so leicht zu bezwingen.

Auftritt Bad Bulls

 

Über die Jahre hinweg sind wir - aber auch die Anzahl unserer Stücke und Auftritte - immer weiter gewachsen. Aktuell umfasst unser Verein etwas mehr als 40 aktive Mitglieder im Alter von 16 bis 66 Jahren.

Nach über zehn Jahren kontinuierlichem Arbeiten gab es auch Änderungen an der Vereinsspitze. Mit neuem Vorstand (Guru) und neuem musikalischen Leiter (MuLi) war eines der Highlights 2015 das Heimspiel beim Seenarrentreffen in Güttingen. In diesem Jahr freuen wir uns auf viele Auftritte an neuen Orten...